WRKM - Kalsdorf 13.9.2017

Auftakt nach der Sommerpause: Neue Strecke und neuer WRKM Führender!

Nach einer ausgedehnten Sommerpause ging es im September erstmals auf der Kartbahn in Kalsdorf

um die WRKM Meisterschaft. Bei Kaiserwetter mit Sonnenschein und 21°C klappte es im dritten Anlauf endlich mit dem ersten offiziellen WRKM Rennen im Süden von Graz.

Doch wie schon zuvor hätte auch diesmal ein Defekt die Durchführung eines regulären Rennens beinahe verhindert. Beim letzten Versuch im Juli 2014 mussten das Team

28 und das Team Wünscher jeweils nach dem ersten Turn die Karts mit technischen Gebrechen abstellen. Durchaus spektakulär, im Fall des Team Wünscher Karts, welches sich bei einer Vollgas-Beschleunigung der Hinterachse entledigte. Diese flog dann mitsamt Hinterreifen im hohen Bogen über die Strecke, verursachte zum Glück aber keine weiteren Schäden.

Dazu kam noch: Nachdem nur 3 Piloten zumindest eine gezeitete Runde  vorweisen konnten, galt das Rennen als „Test“ und wurde nicht gewertet. Großes Pech für alle Beteiligten also.

Diesmal glückte das Debüt jedoch und beinahe hätte es auch noch einen neuen WRKM Tagessieger gegeben.

 

Wie bereits erwähnt, verlief der Tag auch diesmal nicht ganz ohne Probleme. Anfangs sah es nach einem ausgeglichenen, problemlosen Rennen aus, doch schon nach dem ersten Turn verlor der Motor des F&G Karts aus zunächst noch unklarer Ursache an Leistung.

„So muss sich der Verstappen fühlen“ meinte Lui nach dem Rennen etwas geknickt, jedoch sichtlich erleichtert über die Tatsache, dass er trotz des frühen Defekts die Tagesbestzeit aufstellen konnte. Auch Teamkollge Markus gelang noch eine schnelle Rundenzeit, bevor der Motor auf Grund eines später diagnostizierten Kurbelwellenlagerschadens aufgab. So verhinderte Lui mit seiner 44,50er Rundenzeit, mit nur einem Hundertstel Vorsprung auf Luki, vorerst dessen ersten WRKM Tagessieg. Doch der hauchdünn verpasste Tagessieg war keinen  Anlass zur Unzufriedenheit für das Team Wünscher. Durch die starke Leistung von Luki und Hans, der das Rennen hinter Luki auf Platz 3 beendete, kann sich Luki nicht nur mit seiner erstmaligen WRKM Meisterschaftsführung trösten, auch in der Teamwertung lacht man aktuell vom ersten Platz. Und ob das, dank des anhaltend schlechten Wetters nicht auch gleichzeitig schon der Meisterschaftsendstand ist wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Damit wäre Luki der erst dritte Pilot nach Lui und Stefan, der sich WRKM Meister nennen darf. Der Titel "Jüngster Meisterschaftsführender" ist ihm ohnehin nicht mehr zu nehmen.


WRKM - Rechnitz 14.6.2017

Meisterschaftsauftakt 2017!

Der offizielle WRKM Meisterschaftsauftakt fand auch dieses Jahr wieder in Rechnitz statt. Bei tollem Wetter mit Sonnenschein und an die 30°C fuhren sich das Team 28 und Team Wünscher den ersten Tagessieg der neuen Saison aus.

Gefahren wurde hierbei auf dem „alten“ Kurs mit Schikane. Also, zumindest zeitweise. Denn im Falle des Team 28, galt es zuerst noch einige schwerwiegende Probleme zu lösen, bevor man überhaupt auf die Strecke gehen konnte.

Wegen Problemen mit einer abgeplatzten Benzinleitung und leeren Schaltakkus verbrachte man die ersten drei von fünf möglichen Turns gleich mal in der Box. Besser erging es dem Team Wünscher, das nur vorübergehend durch ein Reifendefekt an der Hinterachse eingebremst wurde.

Am Ende konnte aber jeder Fahrer zumindest ein paar gezeitete Runden vorweisen, die auf Grund der rutschigen Fahrbahnverhältnisse jedoch weit hinter den persönlichen Rundenbestzeiten lagen. Werner kämpfte zudem mit einer geänderten und nicht optimal auf die Verhältnisse angepassten Abstimmung und kam so über eine 53er Rundenzeit nicht hinaus. Hans beendete den Tag auf dem dritten Platz knapp hinter Luki, der wiederum mit 29 Hundertstel Rückstand auf Stefans Bestzeit, den Tagessieg nur knapp verfehlte.